Invitation for 2nd international meeting in Brussels (February, 4) to prepare NATO counter-summit

Dear friends, According to the Belgian Press, the planned NATO summit in Brussels will take place on May 24 en 25 2017!! If this information is correct, we’ll have 4 months left to prepare succesful counter actions. Last year, December 17, we had a very fruitful preparatory international meeting with interesting discussions and proposals. In annex you’ll find the report of the last meeting. If you have comments, you can always send them to *protected email* As agreed, the next … Continue reading →

NATO Gipfel in Brüssel 2017 – ein bekanntes, 2017 undatiertes Wesen

ein Artikel von Reiner Braun, Co-Präsident des IPB (Internationales Friedensbüro) NATO Gipfel in Brüssel 2017 – ein bekanntes, 2017 undatiertes Wesen Schon jetzt ist eindeutig, dass der nächste NATO-Gipfel in Brüssel einer der bedeutendsten Gipfel in der langen Geschichte der NATO werden wird – auch wenn das exakte Datum noch nicht feststeht. Dieser Gipfel wird sicher nicht über die Auflösung der NATO entscheiden, sondern das neue NATO Hauptquartier für mehr als 750 Millionen Euro gebaut, wird eingeweiht werden. Die NATO … Continue reading →

NATO Summit 2017 in Brussels – a familiar but as yet undated affair

an article by Reiner Braun, Co-President International Peace Bureau (IPB) NATO Summit 2017 in Brussels – a familiar but as yet undated affair It is already clear that the next NATO Summit will be one of the most significant summits in the organisation’s long history – even if the exact date of the meeting in Brussels is not yet clear. It certainly will not be a summit where the organisation decides to wind itself up. Rather, it will celebrate its … Continue reading →

2017/02/18
Mobivideo SIKO-Protest 2017

Frieden statt NATO – Nein zum Krieg!

Peace not NATO – No to war!

PAZ, NO OTAN – ¡NO A LA GUERRA!

Macht mit bei den Aktionen gegen die Münchener (Un-)Sicherheitskonferenz am 18. Februar 2017


Take to the streets with us on

Saturday, 18 February 2017

Peace not NATO – No to war!
English information: sicherheitskonferenz.de/en


ÚNANSE A LA MANIFESTACIÓN CONTRA LA REUNIÓN

DE LOS ESTRATEGAS DE LA GUERRA DE LA OTAN

EL SÁBADO 18 DE FEBRERO DE 2017, EN MUNICH.

La información en español: sicherheitskonferenz.de/es/

 

Alexander Neu, DIE LINKE: Kein NATO-Beitritt Montenegros!

Auszug aus der Bundestagsdebatte Veröffentlicht am 02.12.2016 02.12.2016 – Der NATO-Beitritt von Montenegro, mit dem die NATO-Erweiterung fortgeschrieben wird, ist primitive Geo- und Machtpolitik. Und er widerspricht dem Willen der Menschen in Montenegro – die Mehrheit ist gegen einen NATO-Beitritt und für Neutralität. Ein Volksentscheid wird der Bevölkerung Montenegros verwehrt, die Opposition ist massiver Repression ausgesetzt. Statt einer NATO-Erweiterung fordern wir eine kooperative Sicherheitspolitik. … Continue reading →

Ramstein-Kampagne: Rundbrief | Wir bleiben dabei: Nein zu Drohnen!

Anfang Dezember 2016 Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter der Stopp Ramstein Kampagne, die Bundesregierung musste es auch auf unseren Druck hin zugeben: Die Relaisstation in Ramstein ist das Kettenglied für die Weitergabe der Signale für den Drohnenkrieg und damit für das illegale und völkerrechtswidrige Töten. Mehr Infos einschließlich des Videos der Bundestagsdebatte unter www.ramstein-kampagne.eu. Unsere Aktionen haben auch dazu beigetragen, diesen Skandal an die Öffentlichkeit zu bringen. Jetzt muss es erst recht weitergehen! Wir brauchen Eure Hilfe und Unterstützung für Ramstein … Continue reading →

The Coalition: Pressemitteilung 13.01.2017

Internationaler Protest am Tag der Amtseinführung: Nein zum weltweiten Trumpismus Berliner und Berlinerinnen, vereint in „The Coalition“, schließen sich weltweiten Demonstrationen gegen eine Politik der Spaltung und des Hasses an WANN UND WO: Der Demonstrationszug beginnt vor dem AfD Büro (Schillstraße 9) um 17 Uhr mit einer Kundgebung und ist um 18.00/18.30 Uhr am Brandenburger Tor zur Abschlusskundgebung BERLIN – Am Abend des 20. Januars 2017, während in Washington D.C. der neue US-Präsident seinen Amtseid schwört, werden Berlinerinnen und Berliner … Continue reading →

The Coalition: Press Release January 13th 2017

Inauguration Day Protest: No to Global Trumpism in Berlin Germany Berlin coalition joins linked world demonstrations against politics of division, hate WHEN AND WHERE: The demonstration will begin at 17:00 at Schillstr. 9 (AfD offices), followed by a march that will reach the Brandenburg Gate at approximately 18:00/18:30, and continue with a rally on Pariser Platz in front of the U.S. embassy. BERLIN – On the evening of January 20, as the new U.S. president takes office in Washington, D.C., … Continue reading →

2017/01/20 Washington DC
#DISRUPTJ30 Jan 20th ALL Day McPherson Square

Jan 20th, 2017 | 9AM All Day | McPherson Square Join us for a bold mobilization against the inauguration of Donald Trump We’re bringing widespread civil resistance to the streets of Washington, DC through protests, direct actions, and even parties and we want you there with us. Read our call to action or find out how you can get involved and how we can support you right here! Sign up below if you’d like to get updates. http://www.disruptj20.org/  Week of … Continue reading →

2017/01/22 Washington DC
CHALLENGING TRUMPISM, WARS AND MILITARISM

After the Inauguration: Rest Your Feet, Feed Your Head, Stoke Your Fire! A free conference at American University’s Kay Spiritual Life Center SUNDAY – JANUARY 22: 1:00 – 5:00 p.m. Please join featured speakers Phyllis Bennis, Michael McPhearson, Judith LeBlanc, John Feffer, Alli McCracken, maTT DeVlieger, Jackie Cabasso, john Feffer, Raed Jarrar, Joseph Gerson, George Martin, Cole Harrison, Kevin Martin and others in a dialogue on building the peace and social justice movement as we build the resistance needed to … Continue reading →

2017/01/20 Berlin
Nein zum globalen Trumpismus: Zeit zu handeln!

Protest am 20. Januar 2017, Tag des Amtsantritts Trumps in den USA Donald Trump steht gerne im Rampenlicht. Aber: sobald er sein Amt antritt, werden sich die Kameras den Demonstranten zuwenden, die ihn und andere Machthaber daran erinnern, dass Rassismus, Frauenfeindlichkeit, Homophobie, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit und Angstmacherei nicht toleriert werden. Trumpismus ist keine isolierte nationale Bewegung. Gemeinsam treten wir den Rechtsopportunisten entgegen – darunter Frauke Petry, Marine Le Pen, Geert Wilders und Nigel Farage –, die aus Machthunger Zuwandernden sowie religiöse … Continue reading →

2017/01/20 Berlin
No to Global Trumpism: Time for Action!
Protest on 2017 January 20, U.S. Inauguration Day

Protest on 2017 January 20, U.S. Inauguration Day Donald Trump likes the spotlight. But as he takes the stage as the new U.S. president, cameras will be turned toward protesters worldwide reminding him and all leaders that racism, misogyny, homophobia, anti-Semitism, Islamophobia, and fear-mongering will not be tolerated. “Trumpism” is not an isolated national movement. We stand united against opportunists including Frauke Petry and the AfD, Marine Le Pen, Geert Wilders, and Nigel Farage who scapegoat and demonize immigrants and … Continue reading →

2017/01/19-21 Washington, D.C.
Peace Ball, Inauguration, and Women’s March


Peace Ball, Inauguration, and Women’s March
January 19 – 21, 2017 Washington, D.C.

Join CODEPINK for three days of Presidential Counter Inauguration activities in Washington, D.C. January 19-21. We will be participating in the Peace Ball, Occupy Inauguration, Disrupt J20, Women’s March on Washington, and more.

Sign up today for all 3 days! | Facebook Event

 

Trump Time: Time to End the Special Relationship

The election of President Trump should throw Britain’s toxic relationship with the US into severe question says Chris Nineham

Written by Chris Nineham, Stop the War coalition UK on . Posted in News & Comment

The ‘special relationship’ between Britain and the US, announced by Winston Churchill soon after World War Two, has been toxic from the start. It is a collaboration that has always demanded unswerving support for US superpower aspirations. But the price keeps getting higher.  Thatcher’s partnership with Ronald Reagan involved turning Britain into an offshore nuclear missile launchpad and provided a transatlantic power base for the neoliberal economics that has wreaked such havoc around the world. The Chilcot report made it official that Tony Blair’s ‘I will be with you whatever’ relationship with George Bush was a ‘determining factor’ in Britain’s lead role in the catastrophic war on Iraq.

http://www.stopwar.org.uk/index.php/news-comment/2338-trump-time-time-to-end-the-special-relationship

2017/01/20 London
Stop the war coalition (UK) No to Trump: Protest His Inauguration

No to Trump: Protest His Inauguration
Fri 20 Jan | 17:00-20:00
US Embassy 24 Grosvenor Square Mayfair London
W1A 2LQ

Organised by: Stand Up to Racism, supported by Stop the War

Facebook »

On 20 January, Donald Trump will be inaugurated as President of the USA.

The election of Donald Trump as US president means the most powerful office on Earth belongs to someone who promised to build a giant wall along the Mexican border, the expulsion of 11 million “illegal” immigrants and “extreme vetting” for Muslims entering the country.

Read more: http://www.stopwar.org.uk/index.php/events/national-events/2340-20-january-london-no-to-trump-protest-his-inauguration

2017/01/20 London
CND Call: Stop Trump’s Nuclear Arms Race – London January 20th 2017

Sign up to the protest on Facebook and invite your friends Join us to say Stop Trump’s Nuclear Arms Race on the day of the US President-elect’s inauguration. We’ll be outside the US Embassy in London on 20 January from 5pm. Protest: US Embassy London • from 5pm • 20 January 2017 The last few weeks have seen international tensions grow as US President-elect Donald Trump has made an alarming series of statements, the consequences of which could spell nuclear annihilation. Breaking with decades of … Continue reading →

Donald Trumps Außen- und Sicherheitspolitik

(Erste) Einschätzungen und Anforderungen aus linker und friedensbewegter Sicht Hierzu fand am Donnerstag, den 24.11.16 um 19:30 Uhr | Marienstr. 19/20 | 10117 Berlin ein Gespräch zwischen Wolfgang Gehrcke (MdB die Linke, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, verantwortlich für Friedens- und Sicherheitspolitik) sowie Reiner Braun (Präsident des Internationalen Friedensbüros (IPB), Beirat der Kooperation für den Frieden, aktiv im Netzwerk Stopp Ramstein) auf der öffentlichen Veranstaltung “Donald Trumps Außen- und Sicherheitspolitik – (erste) Einschätzungen und Anforderungen aus linker und friedensbewegter Sicht” zu beantworten. Albrecht … Continue reading →

Anti-Trump Demo Berlin – Materials in English and German are ready for download

Materialien in englisch und deutsch stehen zum Download bereit. Diese Demo wurde ursprünglich im Rahmen eines Meeting am 7. Dezember zur Gründung einer internationalen Koalition gegen den „globalen Trumpismus“ verabredet. Vertreter oder einzelne Mitglieder der folgenden Organisationen waren anwesend: American Voices Abroad Berlin, Berlin Forum on Global Politics, Berlin Ireland Pro-Choice, Berlin Soup, Club Al-Hakawati, CommUNITY Karneval, DIE LINKE Berlin Internationals, DISRUPT J20 Berlin, HDP/HDK, IALANA, marx21, NoBergida, NODAPL Berlin, No to war No to NATO, Polish Pro-Choice Group, Pussy … Continue reading →

Brief an die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner des Aufrufs zur Kundgebung am 20.01.2017

von Reiner Braun und Wolfgang Gehrcke am 16.12.2016 Liebe Unterzeichnerinnen und Unterzeichner des Aufrufs zur Kundgebung am 20.01.2017, liebe Kolleginnen und Kollegen, unser Aufruf ist in kurzer Zeit auf eine große weitgehend positive Resonanz gestoßen. Dies zeigt nicht nur die Bereitschaft von Persönlichkeiten aus ganz unterschiedlichen sozialen und politischen Spektren ihn zu unterzeichnen, dies zeigen auch Rückmeldungen, die auf Artikel und Beiträge gekommen sind, die wir zur Sicherheits- und Außenpolitik Trumps veröffentlicht haben. Personelle Entscheidungen im Außen, Finanz/ Wirtschafts- sowie … Continue reading →

2017/01/20 Berlin
Auf den Straßen und Plätzen weltweit:
Die Politik von Trump stoppen!

Aufruf aus Berlin zur Protestkundgebung in Berlin am 20. Januar um 17 Uhr am Brandenburger Tor Am 20. Januar 2017 soll Donald Trump in sein Amt als 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika eingeführt werden. In vielen Orten und Städten der USA werden Menschen gegen Trump demonstrieren. Wir auch! In Berlin und in vielen anderen Orten Deutschlands – wo immer möglich wollen wir gegen Rassismus und Chauvinismus demonstrieren! Wir demonstrieren gegen Donald Trump – der wie dessen soziales Umfeld … Continue reading →

Nine Years of Challenging Obama Policies at His Hawaii Vacation Home

OpEdNews Op Eds

By

Its been nine Christmas and New Year’s holidays that we in Hawaii have been challenging policies of the Obama administration — beginning in December 2008 before President-elect Obama was sworn into office — on the issue of his silence on the 27-day Israeli attack on Gaza that killed 1,400 Palestinians.

http://www.opednews.com/articles/Nine-Years-of-Challenging-by-Ann-Wright-Challenge-Obama_Hawaii_Obama-Family-170101-288.html

2016 U.S. Presidential Election — Trump’s Victory and the Urgent Imperatives Before People’s Peace, Justice, and Environmental Movement

Statement U.S. Peace Council, November 25, 2016 Executive Summary: Regarding the election victory of Donald Trump, the US Peace Council first of all salutes the massive demonstrations that call for improving workers’ lives, saving the environment, respecting women, opposing racism, supporting immigrants and rejecting Islamophobia. While much of what Trump said during the campaign and what he stands for is divisive and destructive, it is unlikely that a majority of Trump supporters voted based on Trump’s scapegoating statements. Many if … Continue reading →

NO to TRUMP and his Racism! NO to the War at Home!

Statement from United National Antiwar Coalition (UNAC), USA

We stand in solidarity with all oppressed people under attack at  home and abroad!
We urge full participation in the anti-Trump demonstrations!

In reaction to Donald Trump’s election victory, tens of thousands of people, most of them youth, have taken to the streets across the country in militant protests to condemn the racism, sexism, Islamophobia and anti-immigrant bigotry that Trump represents. Many are fearful, especially immigrants, Muslims and LGBT people. Their rage and that of their supporters signify the movement that needs to be built to end racism, wars and the attacks on working people endemic in the U.S. today.

http://nepajac.org/UNAC_111116.html

Selbstdarstellung der Kampagne “Stopp Ramstein”

selbstdarstellung-ramstein-2016Download selbstdarstellung-stopp-ramstein.pdf

Inhalt

Beweggründe für die Kampagne
Forderungen der Kampagne
Initiatoren und politische Grundlagen der Kampagne
Bisherige Aktivitäten der Kampagne
Interne Strukturen und Konzeption der Kampagne

Vernetzung der Kampagne
Perspektiven der Kampagne – Von deutschem Boden geht Krieg aus!
Dokumente und Material zur Kampagne

 

Materials to be or NATO be

The graphics are produced by ©Doro Tops www.graphonautik.de under Creative Commons License, no commercial use allowed             The motive ToBe is availble as sticker A7 and as poster A2 and in 75×90 cm   Download: ToBe_A7-sticker_print.jpg (original 2.9 MB 898×1264) Download: ToBe_A7-sticker_print-768×1081.jpg Download: ToBe_A7-sticker_print-727×1024.jpg Download: ToBe_A7-sticker_print-213×300.jpg Download: ToBe_A2-poster_print.jpg (original 6.9 MB 2492×3520) Download: ToBe_A2-poster_print-768×1085.jpg Download: ToBe_A2-poster_print-725×1024.jpg Download: ToBe_A2-poster_print-212×300.jpg Download: To_Be_75x90-print.jpg (original 14.8 MB)               The motive Dove NATO blue … Continue reading →

2016/11/26 Frankfurt/Main
Einladung zur Aktionskonferenz Stopp Ramstein

Samstag, den 26.11.16 von 11-17 Uhr im Gewerkschaftshaus (Willy Richter Saal) Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77 | 60329 Frankfurt am Main Wir bitten um Anmeldung unter: *protected email* „Wie geht es weiter? Was machen wir nächstes Jahr? Wie können wir noch mehr werden? Wie können die Aktionen noch bunter, kreativen und vielfältiger werden?“ – Immer wieder wurden diese und ähnliche Gedanken und Fragen in E-Mails, Gesprächen und Telefonaten nach den großen und erfolgreichen Aktionen in Ramstein im Juni 2016 geäußert. Jetzt wollen wir … Continue reading →

2016/12/04 Kassel / Germany
Workshop: Worum geht es bei dem NATO-Gipfel 2017 in Brüssel?

Im Rahmen des diesjährigen Friedensratschlages in Kassel am 3./4. Dezember 2016 gibt es am Sonntag, 04. Dezember 2016, 10:00 – 11:45 Uhr einen  Workshop “Worum geht es bei dem NATO-Gipfel 2017 in Brüssel?” mit Klaus Hartmann, Die Freidenker und Kristine Karch, Intern. Netzwerk No to war – no to NATO Moderation: Lucas Wirl, Intern. Netzwerk No to war – no to NATO Interessierrte sind herzlich eingeladen. Mehr Infos zur Aktionsvorbereitung des NATO-Gipfels Mitte 2017 in Brüssels gibt es unter: http://www.no-to-nato.org/ … Continue reading →

Superpower Europe

German Foreign Policy 2016/11/16 WASHINGTON/BERLIN (Own report) – Under German pressure, the EU is pushing toward the establishment of military structures, independent of NATO, as is evidenced by recent decisions taken by its defense ministers. At their meeting, ending yesterday, the defense ministers decided, as a first step, that particular EU countries should enhance their military cooperation. The EU will establish a logistic hub and explore the creation of a European Medical Command. They planned the setting up of a … Continue reading →

Emergency Resolution on NATO for conference

At the CND (Campaign for Nuclear Disarmament) UK Annual Conference in Manchester last weekend the following resolution was passed overwhelmingly. There was one comment from Student CND that this would be difficult for them as May/June is the main time of the year for exams. NATO SUMMIT We have just learnt that the NATO Summit in Brussels in 2017 will be earlier in the year than usual.  It will probably be in May or June, to coincide with the opening … Continue reading →

2016/12/17 Brussels
Invitation to an international preparatory meeting
for protest around NATO summit 2017 in Brussels
on 17 December 2016 from 12:00 till 19:00

Location: Rue de la Linière 11 – 1060 Brussels At the last NATO summit it was announced that there will be a next NATO summit at the new NATO Headquarters in Brussels in 2017. As far as sources say, the summit may happen in the first half of next year, rather giving us a short period of time for planning and mobilizing for actions against the NATO summit. Therefore we would like to invite you to an international preparatory meeting … Continue reading →

CLOSE RAMSTEIN Petitionübergabe – Luftwaffenstützpunkt Ramstein schliessen

CLOSE RAMSTEIN Petitionübergabe – Luftwaffenstützpunkt Ramstein schliessen – 20.10. und 29.9. 2016 in Berlin #NOWAR2016 PETITIONSÜBERGABE IM BUNDESKANZLERAMT AM 20.10.2016  William Binney, der ehemalige technische Direktor der NSA und spätere Whistleblower und die Aktivistin Diani Barreto vom Netzwerk RootsAction übergaben am Donnerstag den 20.10.2016 die „CLOSE RAMSTEIN“ Petition mit rund 24.000 Unterschriften und Kommentaren am Bundeskanzleramt in Berlin. VIDEO: https://youtu.be/PfUkaacljZw PETITIONSÜBERGABE IM BUNDESTAG AM 29.9.2016 Matthew Hoh, ein Ex-Mitarbeiter des US-Außenministeriums, der Ex-Drohnentechniker Cian Westmoreland und die Aktivistin Diani Barreto vom … Continue reading →

NATO Publics Blame Russia for Ukrainian Crisis, but Reluctant to Provide Military Aid

Even that this article from is more than a year old, I published it now, because I think the figures are still right and interesting. kristine In Russia, Anti-Western Views and Support for Putin Surge By Katie Simmons, Bruce Stokes and Jacob Poushter NATO Publics Blame Russia for Ukrainian Crisis, but Reluctant to Provide Military Aid … Continue reading →

US-Studie: Mehrheit der Deutschen würde Nato-Partner nicht verteidigen

auch wenn der Artikel aus dem Spiegel und die Studie schon etwas älter sind, habe ich sie doch nochmals auf die Webseite gesetzt. kristine US-Studie: Mehrheit der Deutschen würde Nato-Partner nicht verteidigen Von Sebastian Fischer, Washington Der anhaltende Konflikt zwischen Russland und dem Westen hat Folgen in allen beteiligten Staaten. Während die Bevölkerungen der Nato-Staaten mehrheitlich den russischen Präsidenten Wladimir Putin für die Krise in der Ukraine verantwortlich machen, wachsen seine Zustimmungsraten in Russland – auch die Ablehnung von EU … Continue reading →

Eskalation mit Nuklearpotenzial

German Foreign Policy
05.10.2016 BERLIN

(Eigener Bericht) – Berliner Regierungsberater und Außenpolitik-Experten warnen vor einer weiteren Zuspitzung der NATO-Eskalationspolitik gegenüber Russland. Im Hinblick auf die gefährlichen Zwischenfälle bei militärischen Flugmanövern beispielsweise über der Ostsee führe “früher oder später” an “einem Umgang miteinander kein Weg vorbei”, erklärt ein hochrangiger NATO-Funktionär in der führenden Zeitschrift des deutschen Außenpolitik-Establishments. Man müsse Sorge dafür tragen, dass der Machtkampf zwischen der NATO und Russland “sich nicht zu einem Großkonflikt auswächst”, warnt ein renommierter russischer Experte eines US-Think-Tanks: Der Machtkampf sei zwar “keineswegs trivial”, doch sei er “einen europäischen Krieg … zweifellos nicht wert”. Auch die vom Kanzleramt finanzierte Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) dringt darauf, in Abkehr vom bisherigen langfristigen Kurs insbesondere der USA nicht nur Russland, sondern auch China “Einflusssphären” in ihrem jeweiligen regionalen Umfeld einzuräumen – “zur Vermeidung von Kriegsrisiken”. Die SWP weist auf die nukleare Komponente des Konflikts hin – und warnt, auf lange Sicht sei die Stationierung landgestützter nuklearer Mittelstreckenraketen in Europa nicht mehr auszuschließen.

Weiterlesen auf : http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59454

„Wir müssen wieder lernen, den totalen Krieg zu führen“

NachDenkSeiten – die kritische Website

26. September 2016 um 9:40 Uhr | Verantwortlich:

Veröffentlicht in: Aufrüstung, Friedenspolitik, Interviews, Kampagnen / Tarnworte / Neusprech

Michael Müller

Bereits vor dem vergangenen NATO-Gipfel in der polnischen Hauptstadt Warschau forderten deutsche Think-Tanks neben der Stationierung von Kampftruppen an der Grenze zu Russland auch den Ausbau des westlichen Atomwaffenarsenals. Eine „Überarbeitung“ der „Nuklearstrategie“ der NATO sei „dringend geboten“, da eine gegen Moskau gerichtete „glaubwürdige Abschreckung“ zwingend einer „nuklearen Komponente“ bedürfe, erklärt etwa die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung. Und auch die zentrale militärpolitische Denkfabrik der Bundesregierung, die Bundesakademie für Sicherheitspolitik, verlangt nach einem „neuen nuklearstrategischen Konsens“ des transatlantischen Bündnisses, um die „anti-westliche Macht“ Russland in Schach zu halten. Die Implementierung eines Raketenabwehrsystems in den osteuropäischen NATO-Staaten wird ebenfalls mit der vermeintlichen „Aggressivität“ Moskaus und der davon abgeleiteten Notwendigkeit der „Abschreckung“ begründet. Doch was geschieht hinter den Kulissen? Um was geht es bei diesem Konflikt, der längst in eine Gewaltspirale gemündet ist, die durchaus einen neuen großen Krieg auszulösen vermag? Zu diesen Fragen sprach Jens Wernicke mit dem Politiker Michael Müller, Bundesvorsitzender des aus der Arbeiterbewegung hervorgegangenen Umweltverbandes Naturfreunde Deutschlands, der sich als Teil der Friedensbewegung versteht.

Weiterlesen auf: http://www.nachdenkseiten.de/?p=35161

*Unasur-Generalsekretär: Lateinamerika muss auch militärisch unabhängig werden*

Lateinamerika | USA Ausländische Militärpräsenz gefährde Stabilität der Region. Vermehrt US-Stützpunkte und -Soldaten in lateinamerikanischen Ländern. Auch Nato fasst Fuß Quito. Der Generalsekretär der Union Südamerikanischer Nationen (Unasur), Ernesto Samper, hat erneut an die Regierungen Lateinamerikas appelliert, keine ausländischen Militärbasen in ihren Ländern zuzulassen. Hintergrund ist die zunehmende Zahl von US-Stützpunkten in mehreren Ländern in den… 04.10.2016 https://amerika21.de/2016/10/161390/lateinamerika-militaer?pk_campaign=newsletter%26pk_kwd=daily … Continue reading →

Resolution starting negotiations of treaty banning nuclear weapons is out

Dear friends, What a day! Today, a group of states put forward a resolution at the United Nations General Assembly to start negotiations towards a new treaty that would prohibit nuclear weapons. What does that mean? It means our hard work is starting to pay off. The states leading this initiative are Mexico, Austria, Ireland, Brazil, Nigeria and South Africa. While a majority of states have expressed support for developing a treaty to prohibit nuclear weapons, fierce opposition to this resolution … Continue reading →

The next NATO summit will take place in Brussels in 2017 and will also be used to inaugurate the new NATO HQ building.

NATO is now, more than ever, a destabilizing war machine threatening peace and security in the world, not least because it continues with its first strike nuclear policy. This war machine is plundering the treasuries of member states, and is jointly responsible for the fact that millions of people are fleeing from war. The lucky survivors arrive in Europe and succeed in their applications for asylum – but increasingly often they do not even survive the Mediterranean crossing. In addition, … Continue reading →

Workshop at the IPB World Congress Berlin
Sunday 2nd Oct 2016 10.30 am – 12.00 noon

(B15) NATO and Militarization – Mobilizing for the next NATO Summit in Brussels 2017

Room: H 2032

International Network No to War – No to NATO

The next NATO summit was announced to take place in 2017 in Brussels where a new headquarters is being built. Since 2009 there have been diverse actions of protests of the No to War – No to NATO network around NATO summits including a counter summit, demonstration, and actions of civil disobedience. With this workshop we want to give information on NATO and its summit and discuss mobilization.

Ludo de Brabander, Vrede, Blegium

Kristine Karch, No to War – No to NATO

Michael Youlton, PANA, Ireland

Lucas Wirl, No to War – No to NATO

NEXT ICC meeting on October 2nd in Berlin

The icc meeting in Berlin on the weekend of the IPB world congress “Disarm! For a Climate of Peace”. The meeting will take place on Sunday, October 2 at 8 am. We will meet in the main building of the TU Berlin at the registration desk. As an agenda we suggest: – short exchange – next NATO Summit 2017 in Brussels – latest news from Ludo on Belgian meeting and the official summit – next steps and decisions We are … Continue reading →

Shannon Airport & 21st Century War 2016

shannon-airport-21st-century-war-2016As you know my country was partitioned by British Imperialism in the early 20th Century and the six counties of Northern Ireland has been part of NATO since its foundation which is one of the reasons why we strongly congratulate the N0-to NATO grouping in all its campaign activity.

However as you know since 2002 the Republic of Ireland ( the other 26 counties) has been a de facto US Airforce Base and has allowed well over 2.5 million US troops land in Shannon Airport as they take part in its Doctrine of Perpetual War.

PANA/IAWM/Shannonwatch has published a new pamphlet, ‘Shannon Airport and 21st Century War’.

Download the broschure  shannon-airport-21st-century-war-2016.pdf

Continue reading →

Obama’s Drone Lies

Late last week the Obama administration released shockingly underreported numbers claiming that the U.S. government has caused only 64 to 116 civilian deaths by drone strikes. These numbers simply don’t add up. Independent organizations estimate that the number of civilian deaths is closer to 8 times that amount! Take action: Call on the Obama administration to release the names of the civilian drone strike victims as well as its methodology for determining who is a civilian. At CODEPINK, we agree … Continue reading →

“Die Amerikaner erwarten es von uns”: Berlin und Paris für schnellere militärische EU-Integration

deutsch.rt.com 14.09.2016 • Während Großbritannien die Flucht aus der EU angetreten hat und andere Länder zumindest darüber diskutieren, fordern Frankreich und Deutschland die Beschleunigung der militärischen Integration innerhalb der Staatengemeinschaft. Pierre Lévy, Paris (…) Der Weg dorthin könnte dennoch mit Steinen gesät sein. Es ist nämlich überhaupt nicht gesagt, dass ein militärisches Säbelrasseln – auch wenn es sich auf den Vorwand „erhöhter Sicherheit“ stützt – tatsächlich helfen würde, um sich zunehmend gegen die europäische Integration sträubende Völker umzustimmen. Ganz im … Continue reading →

Raketenschild hinter Stacheldraht: Das US-Militär setzt sich in Polen fest

Im polnischen 500 Seelen-Ort Redzikowo entsteht eines der größten Militärprojekte Europas. Die US-amerikanischen Streitkräfte bauen zusammen mit Polen einen Raketenabwehrschirm. Als Vorwand dient die Gefahr aus dem Iran. Viele Bürger glauben aber nicht an diese Begründung. Zudem wird die Regierung kritisiert, da das Projekt hinter verschlossenen Türen ausgehandelt wurde. RT Deutsch bietet exklusive Einblicke in eine Region, deren Bürgen besorgt und verunsichert sind. Werden sie zukünftig das Erstschlagziel sein, sollte es zu einem Krieg kommen? Siehe: https://deutsch.rt.com/europa/40783-raketenschild-hinter-stacheldraht-us-militar/ … Continue reading →

Die vergessene Freiheit

Die vergessene Freiheit am Hindukusch by Jens Berger Seit rund fünfzehn Jahren führt die NATO Krieg in Afghanistan. Dieser Krieg scheint nicht zu enden. Stattdessen wird das Ende der „Demokratisierungsmission“ stets aufgeschoben. Doch auch nach all den Jahren der Zerstörung lassen sich am Hindukusch weder Freiheit noch Demokratie finden. Stattdessen werden immer mehr Tote beklagt und immer mehr Flüchtlinge produziert. Von Emran Feroz. Dieser Beitrag ist auch als Audio-Podcast verfügbar. Mehr von diesem Beitrag lesen … Continue reading →

Chiles Streitkräfte – Mit deutscher Hilfe, von der Pinochet-Diktatur zum Akteur militärischer Spannungen in Südamerika

Chiles Streitkräfte – Mit deutscher Hilfe, von der Pinochet-Diktatur zum Akteur militärischer Spannungen in Südamerika

by Jens Berger

An 9/11, also am 11. September, wurden nicht nur 2001 in den USA die Terroranschläge ausgeführt, die heute mit diesem Namen verbunden werden. Vor 43 Jahren wurde in Chile Salvador Allende mit Unterstützung der CIA von einer Schar rechtsgerichteten Militärs unter Augusto Pinochet umgebracht. Was folgte waren nicht nur 17 Jahre Diktatur, sondern auch eine expansive Rüstungspolitik, die bis heute anhält. Die finanzielle Grundlage dafür ist ein sogenannter Kupferfonds – zehn Prozent vom Umsatz des staatlichen Kuperförderers Codelco gehen in Chile direkt in den Rüstungsetat, wie Frederico Füllgraf exklusiv für die NachDenkSeiten aus Südamerika zu berichten weiß.
Mehr von diesem Beitrag lesen

Kuba setzt sich bei UN für atomwaffenfreie Welt ein

Genf. Die sozialistische Republik Kuba hat sich bei den Vereinten Nationen (UN) erneut für verstärkte Bemühungen zur Schaffung einer atomwaffenfreien Welt ausgesprochen. Hierzu müssten multilaterale Verhandlungen zum Verbot und der totalen Abschaffung von Nuklearwaffen aufgenommen werden. Dies forderte Rodolfo Benítez, Leiter der Abteilung für internationale politische Angelegenheiten im kubanischen Außenministerium bei einer Sitzung der Arbeitsgruppe zu nuklearer Abrüstung der UN-Generalversammlung am Dienstag.

https://amerika21.de/2016/08/158205/kuba-fuer-atomwaffenfreie-welt

Mahnung zum Frieden

Fidel Castro warnt vor der atomaren Gefahr für die Menschheit. Festakt in Havanna zum 90. Geburtstag des Revolutionsführers

»Cuba va!«: Der musikalische Auftakt war passend gewählt. Dass es mit Kuba weiter vorangeht, ist ein Anliegen, das alle 5.000 Gäste im vollbesetzten Karl-Marx-Theater in der Hauptstadt Havanna teilten. Der, der mit den Grundstein für das neue Kuba legte, saß in der ersten Reihe. »Fidel, Fidel!«: Ovationen und Hochrufe auf den Jubilar leiteten die Gala ein, mit der Altpräsident Fidel Castro Ruz am Sonnabend anlässlich seines 90. Geburtstages gefeiert wurde.

http://www.jungewelt.de/2016/08-15/001.php

*Antiimperialistische Militärakademie in Bolivien gegründet*

Einrichtung soll Gegenpol zum US-amerikanischen Einfluss auf die Armeen
in Lateinamerika und der Karibik bilden. Eröffnung durch Evo Morales

Santa Cruz, Bolivien. Boliviens Präsident Evo Morales hat Mitte der
Woche eine Militärakademie eröffnet, in der die Militärs in
antiimperialistischen Theorien ausgebildet werden sollen. Die neue
Bildungseinrichtung der Armee hat explizit zum Ziel, den politischen
Einfluss der USA auf die Militärs…

20.08.2016
https://amerika21.de/2016/08/158377/militaer-akademie-bolivien?pk_campaign=newsletter%26pk_kwd=daily

„Ramstein liegt auf deutschem Staatsgebiet“ Und: „BK und BMVg plädieren … dafür, Druck aus Parlament und Öffentlichkeit auszusitzen.“

by Albrecht Müller, NachDenkDeiten Dieter Deiseroth war bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2015 Richter am Bundesverwaltungsgericht. Er publizierte immer wieder zu Fragen des Völkerrechts, insbesondere in Zusammenhang mit dem sogenannten „Krieg gegen den Terror“. Deiseroth ist Mitglied der internationalen Juristenvereinigung IALANA, die sich für ein weltweites Verbot von Atomwaffen einsetzt. Im Interview mit Paul Schreyer spricht er über die Verantwortung und die rechtlichen Pflichten der Bundesregierung in Bezug auf das US-Drohnenprogramm, die juristische Seite der US-Truppenstationierung in Deutschland, sowie … Continue reading →

IPB World Congress: please support

Dear Friends and colleagues, please find below an information of the World Congress of the International Peace Bureau. Our network will participate in the congress by organizing a workshop on “NATO and Militarization – Mobilizing for the next NATO Summit in Brussels 2017”. Please participate in the thunderclap for mobilization and spread the word outside the social networks as well. Greetings, Lucas Dear friends and colleagues, the IPB world congress Disarm! For a Climate of Peace – Creating an Action … Continue reading →